Wochenmärkte auf Mallorca blicken auf eine Tradition zurück, die zum Teil mehrere Jahrhunderte alt ist. Anwohner und Gäste versorgen sich hier seit jeher mit frischen Lebensmitteln. Darüber hinaus bilden die Märkte Mallorcas Brennpunkte von sozialem Miteinander und gesellschaftlichem Austausch. Somit sind sie als ein fester Bestandteil in der mallorquinischen Lebensart verankert. Seit jeher üben Wochenmärkte auf Mallorca eine magnetische Attraktion auf Reisende aus und gehören einfach zu jedem Mallorca-Urlaub dazu. Die Märkte bieten die Gelegenheit, Spezialitäten aus der Region zu entdecken, Neues zu erkunden und sich unter die Leute zu mischen.

Jeden Tag findet ein Markt auf Mallorca statt. Neben den Lebensmittelmärkten zählen auch Flohmarkt und der Kunsthandwerkermarkt dazu. Wer sich bei den Flohmarkt-Terminen schlau macht, kann zur rechten Zeit am rechten Ort ein buntes Angebot bestaunen, das die Lebensweise und das Geschick der ansässigen Bevölkerung repräsentiert. Am Urlaubsort oder in der nahen Umgebung findet meist ein regelmäßiger mallorquinischen Wochenmarkt statt. Kenner empfehlen die frühen Morgenstunden für einen angenehmen Bummel fern von Touristenströmen. Die meisten Märkte auf Mallorca schließen spätestens um 14 Uhr.

Montag

Gerahmt von der Gebirgskette Sierra de Tramuntana ereignet sich in der Altstadt von Calviá mit seiner malerischen Pfarrkirche westlich von Palma jeden Montag ein alteingesessener Markt. Von 8 bis 13 Uhr laden 60 Ständen entlang der Carre Major zum Stöbern ein. Außer frischen Lebensmitteln gibt es hier einen Flohmarkt mit Mode, worunter Schuhe sowie balearische Kunstgegenstände und sogar Musikinstrumente.

Im urtümlichen Dorf Montuiri mit seinem Wall, der Pfarrkirche und der Kapelle repräsentiert der Markt die landwirtschaftliche Produktion der Region. Traditionell im Getreideanbau tätig wird Montuiri auch das Land der Mühlen genannt. Der Markt bietet neben den regionalen Lebensmitteln auch Pflanzen und Schmuck.
In Manacor bietet der Flohmarkt Keramik und Haushaltswaren. Weitere Wochenmärkte auf Mallorca finden in Caimari, Llucmajor und Lloret statt.

Dienstag

Entlang der Stadtmauer der alten Römer vom Parkplatz bis in die verwinkelten Gassen der historischen Altstadt erstreckt sich in Alcudia am Dienstag und Sonntag das Marktgeschehen. Das seit rund 2000 Jahren bevölkerte einstige Wirtschaftszentrum ist weniger touristisch geprägt. Daher dient der Markt vorrangig der Versorgung der Anwohner, weniger der Unterhaltung von Reisenden. Auf den Auslagen präsentieren die Händler u.a. Schinken, Gewürze, Gemüse und Textilien. Markt ist in Alcudia von 8:30 bis 13:30 Uhr. Zudem finden am Dienstag Märkte auf Mallorca in Porreres, Campanet, Arta, Santa Margalida und Llubi statt.

Mittwoch

Seit 700 Jahren treffen sich die Leute in Sineu auf dem Marktplatz um frische Kräuter, Obst und Gemüse, Wein, Textilien und Kunsthandwerk zu erwerben. Noch immer handelt es sich um einen rustikalen Bauernmarkt, obgleich immer mehr auf die Bedürfnisse der Gäste eingegangen wird. Die ortsansässigen Landwirte nutzen die Gelegenheit, um Reparaturen im Stadtkern durchführen zu lassen. Geflügel, Schweine und Ziegen werden noch lebend verkauft. Alle Preise bewegen sich auf einem moderaten Niveau. Die Anziehungskraft des Marktes füllt regelmäßig Busse und Parkplätze. Die Touristen werden mit Live-Musik und Ponyreiten unterhalten.

Wer diesem Spektakel ausweichen möchte, findet Wochenmärkte am Freitag z.b. in Arenal, Andratx, Cas Concos, Sa Cabana, Capdepera, Petra, Deià, Llucmajor, Selva, Port de Pollença, Sa Ràpita, Santanyí, Vilafranca, Sencelles, Sineu und Coll d‘en Rabassa (Calle Cardenal Rosell).

Donnerstag

Ein Höhepunkt der Marktwoche findet in Inca statt. Es handelt sich um den größten unter den Wochenmärkten unter freiem Himmel. Obst, Gemüse und Wein, aber auch Kunsthandwerk, Lederwaren, Textilien und geflochtene Körbe werden hier feil geboten. Seit 2013 gliedert die Stadt den großen Wochenmarkt Incas in Themenbereiche, welche der Qualität auch räumlich den Vorrang verschaffen sollen. Denn der zunehmende Touristenandrang auf dem Flohmarkt hatte eine Erweiterung der Produktpalette um Billigware zur Folge. Zentral vor der Markthalle präsentieren seitdem Biobauern ihr Angebot. Das traditionsbewusste Kunsthandwerk präsentiert sorgfältig gefertigte Keramik und die bekannten Lederwaren des Ortes auf rund 20 Ständen, während der urtümliche Bauernmarkt mit Tierschau in der Calle Sant Francesc ausstellt.

Wochenmärkte finden am Donnerstag auf Mallorca auch in Arenal, Ariany, Campos (auch Kunsthandwerk-Flohmarkt), Consell, Pòrtol, Sóller, Sant Joan, Sant Llorenç (mit Kulturprogramm) und Ses Salines statt.

Freitag

Zwischen El Toro und Magaluf in der Gemeinde Calvia liegt umgeben von Pinienwäldern in der nähe von Bauernhöfen der kleine Ort Son Ferrer. Hier bieten Händler am Freitag neben Gemüse und Obst vor allem verschiedene spanische Wurstwaren an. Auf dem Flohmarkt, der vom Bahnhof über den Platz San Joan bis zum Stadtzentrum in Son Servera stattfindet, werden an mehr als 200 Ständen auch Spielsachen angeboten.
Andere Wochenmärkte finden am Freitag in Sa Cabaneta, Algaida, Maria de la Salut, Llucmajor und Binissalem statt.

Samstag

Samstag ist ein klassischer Markttag – auch auf Mallorca. Die Wochenmärkte in Campos und Palma bieten Textilien, Bücher, Küchenutensilien, Kunstwerke und antike Möbel aus zweiter Hand. Mit der altmodischen Bimmelbahn geht es in den Nachbarort Sóller. Hier gibt es unterhalten von Gauklern und Live-Musik frischen Fisch, Fleisch, Gemüse und Blumen zu erwerben.

Der Flohmarkt in Cala Ratjada bietet Mitbringsel, Souvenirs, Schuhe, Taschen und Kinderbekleidung. Wochenmärkte mit den klassischen Auslagen finden in Bunyola, Búger, Esporles, Santanyi, Alaró, Costitx und Portocolom statt.

Sonntag

Auch in Son Bugadelles (Santa Ponsa) werden Liebhaber von gebrauchten Second-Hand-Waren fündig. Hier gibt es Sammlerstücke aller Art, Antiquitäten, Briefmarken, Münzen, Möbel und ausgefallene Kleidung.

In Santa Maria del Camí ereignet sich seit vielen Jahren ein traditioneller Wochenmarkt mit Direktverkauf der Erzeuger und unglaublicher Vielfalt. Mittlerweile ist dieser Sonntagsmarkt auf rund 500 Stände angewachsen.

Mit weiteren Wochenmärkten in Sa Pobla, Valldemossa, Porto Cristo, Santa Maria, Alcudia und Felanitx klingt die Marktwoche auf Mallorca aus.