Cala Mandia zählt zu den „jungen“ Orten der Insel Mallorca und gilt gerade deshalb als interessanter Urlaubsort. Eingebettet zwischen drei Buchten, wurde der Ort nach der mittleren Bucht, der Cala Mandia benannt. Die Entstehung des Ortes hingegen ist rein dem zunehmenden Tourismus auf der Insel zu verdanken, der dazu führte, dass zwischen den drei „Calas“ (Buchten) ein Urlaubsort erbaut wurde. Der für Touristen erschaffene Ort zeigt sich etwas gediegen und ist daher sehr gut für einen Familienurlaub geeignet.

Gute Infrastruktur direkt am Urlaubsort

Wer sich im Urlaub eine gute Infrastruktur wünscht, der ist mit einem Urlaub in Cala Mandia sehr gut beraten. Die künstlich geschaffene Ortschaft bietet neben Restaurants auch eine Apotheke, Post und Einkaufsläden, die ihr Angebot speziell auf die Bedürfnisse der Touristen vor Ort ausgelegt haben. Da der Ort sich aus Hotels, Hotelanlagen und Ferienwohnungen gebildet hat und die All-inclusive-Angebote in den letzten Jahren stark zugenommen haben, hat sich die Anzahl der Restaurants etwas verringert. Dennoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und die Abendstunden auf einer gemütlichen Restaurantterrasse mit einem leckeren Glas Rotwein zu genießen.

Die meisten Hotels haben ihr Angebot an die Bedürfnisse von Touristen angepasst und bieten häufig Buffets mit vielen Leckereien. Wer jedoch nur Übernachtung ohne Verpflegung bucht, muss in Cala Mandia nicht unbedingt selbst für sein Frühstück sorgen, die ortsansässigen Cafés bieten meist eine ausgewogene Frühstückskarte mit einer breiten Palette an Heißgetränken.

Die Strände von Cala Mendia

Panorama von Cala MandiaEin 80 Meter langer und 120 Meter breiter Sandstrand erwartet die Besucher auf der Westseite der Cala Mendia. Der sanft ins Meer abfallende Strand ist idyllisch von Kiefern eingerahmt. Für mehr Komfort werden während der Saison Liegen und Sonnenschirme angeboten. Direkt am Strand findet sich zudem ein Restaurant. Südwestlich findet sich der Strand von s’Estany d’en Mas, der direkt am Naturschutzgebiet Cales Verges de Manacor liegt. Dieser ist auch unter dem Namen Cala Romàntica bekannt. Die Cala Anguilla ist die dritte und kleinste der drei Buchten und verspricht etwas mehr Ruhe. Alle Strände beeindrucken mit fast weißem Sand und vor allem durch die malerische Felskulisse rund um die Buchten.

Sonne, Strand und mehr genießen

Wer sich für einen Urlaub in Cala Mandia entscheidet und den Strand genießen möchte, der wird begeistert sein, denn die drei Buchten bieten ausreichend Raum, um den Tag gemütlich am Strand zu verbringen. Das kühle Nass ist zwischen den drei Buchten angenehm sauber und auch der Sandstrand ist sauber und gepflegt, sodass man sich beruhigt in den Wellen abkühlen kann. Wer den Ort selbst erkunden möchte, kann dies ohne Probleme zu Fuß tun. Das Zentrum des Touristenorts ist übersichtlich und von allen Standorten Cala Mandias bequem zu erreichen. Wer mehr von der spanischen Baleareninsel sehen möchte, sollte sich für einen Mietwagen entscheiden. Zwar ist der Ort an das Busnetz angeschlossen, doch die Busse verkehren eher sporadisch, wobei die Fahrten recht günstig sind. Wer sich nicht für einen Mietwagen erwärmen kann, kann auch via Taxi Porto Christo preiswert erreichen.

Da sich die Sehenswürdigkeiten von Cala Mendia auf die drei Buchten beschränken, lohnt es sich auf jeden Fall mit dem Mietwagen Mallorca zu entdecken. Als nahe gelegenes Ziel ist Porto Cristo ein absolutes Muss. Als besonders sehenswert gelten hier die Höhlen Coves del Drac und Coves dels Hams. Da Porto Cristo stark vom Tourismus geprägt ist, finden sich hier auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten. Wer es lieber ruhiger mag und einen Tag abseits der Touristenpfade verbringen möchte, sollte sich einen Ausflug nach Manacor einplanen. Das Städtchen präsentiert sich auch heute noch in seiner ursprünglichen Form und gibt herrliche Einblicke in die mallorquinische Lebensweise. Wer mobil ist, erreicht von Cala Mandia aus natürlich auch die Hauptstadt der Urlaubsinsel und alle Sehenswürdigkeiten.

Das Nachtleben genießen

Auch direkt in Cala Mandia lässt sich das Nachtleben genießen. Hier finden sich einige sehr angenehme Bars, die zum Feiern einladen. Leider wird die Stimmung getrübt, da relativ zeitig geschlossen wird. Wer das Nachtleben bis in die frühen Morgenstunden genießen möchte, wird zum Beispiel in Porto Cristo auf seine Kosten kommen. Lohnenswert ist die Fahrt in jedem Fall, da sich hier zahlreiche Bars und Klubs finden, sodass sich für jeden Geschmack eine passende Location findet. Wer einen Mietwagen zur Verfügung hat, kann von Cala Mendia aus auch die besten Klubs und Bars der Insel problemlos erreichen. So empfiehlt sich zum Beispiel ein Besuch im La Havanna Nightclub in Cala Millor oder in Charly´s Discotheque in Can Picafort. Die Möglichkeiten in das Nachtleben der Insel einzutauchen sind so vielfältig, wie die Gäste, die hier ihren Urlaub genießen.